Podcast zwischen Kirk und Kafka

„Get Out“: Rat mal, wer zum Essen kommt …

Get Out © 2017 Universal Pictures International


So stellen wir uns einen außerordentlichen Horrorfilm vor: Erschreckend, düster, spannend, bedrohlich, klug, gesellschaftskritisch und mit schwarzem Humor (kein Wortspiel). Dazu feinste Kameraarbeit, Schnitt, Dialoge, Timing, Score, Cast. Ein moderner Klassiker, dem Uwe und Thomas direkt nach dem Kino im Podcast 10 von 10 Punkten geben. Später werden wir uns den Film als BluRay ansehen und dann noch einmal ausführlich über diesen Film im Dreieck zwischen „Guess Who’s Coming to Dinner“, „Eyes Wide Shut“ und „Rosemarie’s Baby“ reden müssen, über die Kontrolle über farbige Menschen und ihre Körper, über Hypnose und die Ängste, die in unserem Alltag lauern …

Danke, Bianca, für den Tipp.


Text und Podcast stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0
Quelle: SchönerDenken (Direkter Download der Episode über rechte Maustaste) 

Get Out
USA 2017, 104 Min., Regie: Jordan Peele


Andere Menschen,
andere Meinungen

„In der Welt der Weißen, so wird in Get Out von Anfang an deutlich, gibt es für Schwarze keinen sicheren Ort. Nicht die Straße, aber auch nicht deren Häuser. (…) Dieser Film spielt die Alltagserfahrungen, den systemimmanenten und verdeckten Rassismus, die Vorstellungen sowie Erfahrungen der Zuschauer so geschickt aus, dass sie ihm seine Spannung verleihen und seine comic reliefs einleiten.“
Sonja Hartl für kino-zeit.de



 

Schreibe einen Kommentar

Standard-HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentare zu diesem Beitrag über RSS