FilmPodcast zwischen Kirk und Kitano

#Japanuary Film Nr. 6: TOKYO TRIBE

© 2014 INOUE SANTA / "TOKYO TRIBE" FILM PARTNERS

© 2014 INOUE SANTA / „TOKYO TRIBE“ FILM PARTNERS


Hendrik kann keine Musicals leiden, keinen Rap und keine Gang-Filme. Trotzdem hat er sich mit Thomas TOKYO TRIBE angeschaut – und er hatte Spaß! Denn TOKYO TRIBE ist total drüber: ein echter Sion Sono.

In einer alternativen Realität beherrschen verfeindete Clans Tokio. Aber wie immer streben die ganz Bösen nach Weltherrschaft – hier sind es Mera, der Anführer der Wu-Ronz aus Bukuro und der „LasVegasElvisSumoBalrog“ (Zitat Hendrik) Buppa. Unsere Sympathien gehören aber der Musashino Saru-Gang. Ihr Motto ist Love and Peace. Als die Tochter eines Oberbösewichtes in Tokio Schutz sucht, kämpft jeder gegen jeden. Aber Kai, der Anführer der Musashino Saru, bringt alle Tokyo Tribes zusammen …

Das alles wird auf gefälligem Rockpop gerappt und mit langen Einstellungen in wunderbar gestalteten Sets eingefangen. Im Podcast plaudern Hendrik und Thomas über Menschenmöbel, Panzer, Filmzitate, große Herzen und kleine Penisse.

Hier Meinungen von Danley Kubrick und Das Keyzerlein.


Text und Podcast stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0
Quelle: SchönerDenken (Direkter Download der Episode über rechte Maustaste) 

Tokyo Tribe
Japan 2014, 116 Min., Regie/Drehbuch: Sion Sono



Schreibe einen Kommentar

Standard-HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentare zu diesem Beitrag über RSS