Podcast zwischen Kirk und Kafka

Mein Vater, mein Geliebter: mein Mann. MY MAN von Kazuyoshi Kumakiri

Nippon Connection 2015Nippon Connection 2015



Der Eröffnungsfilm des diesjährigen Festivals – möglicherweise ausgewählt im Zusammenhang mit der vorangehenden erstmaligen Verleihung des Nippon Honor Awards an den Charakterdarsteller auch dieses Films Tadanobu Asano – erzählt die Liebesgeschichte zwischen dem nach einer Katastrophe verwaisten Mädchen Hana und ihrem Ziehvater Jungo. Zwischen dem heranwachsenden lebhaften Mädchen und dem introvertierten Eigenbrötler entwickelt sich eine besessene inzestuöse Beziehung, die beide zunehmend von ihrer Umwelt isoliert und einen immer höher werdenden Preis fordert.

Der Film beeindruckt durch zwei hervorragende Hauptdarsteller (neben Asano die extrem beeindruckend agierende Fumi Nikaido als Hana) und eine lange nachhallende Inszenierung einiger ihrer Handlungsorte, wie des treibenden Packeises vor der Küste des Fischereistädtchens, in dem MY MAN angesiedelt ist. Dennoch haben wir zuweilen ja schon mal etwas Probleme gehabt mit den Eröffnungsfilmen des Festivals – ob das auch diesmal der Fall war, weiß der Podcast.


Text und Podcast stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0
Quelle: SchönerDenken (Direkter Download der Episode über rechte Maustaste) 

Watashi no otoko (My Man)
Japan 2014, 129 Min., Regie: Kazuyoshi KUMAKIRI


Schreibe einen Kommentar

Standard-HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentare zu diesem Beitrag über RSS