Podcast zwischen Kirk und Kafka

As every year: SchönerDenken auf Nippon Connection

Nippon Connection 2017

Nur noch zwei Monate und dann startet endlich das 17. Nippon Connection Filmfestival in Frankfurt am Main: Vom 23. bis 28. Mai 2017 sind Hendrik, Harald und Thomas wieder für SchönerDenken vor Ort und podcasten, was das Zeug hält. Es wird ein Fest: die besten Filme, das beste Essen, die beste Atmosphäre und vor allem: die besten Festivalbesucher! Wir freuen uns sehr auf die vielen Filmpodcaster und Filmblogger und hoffen, dass wir wieder alle zusammen sein können wie 2016.

Mehr als 100 Filme aus Japan werden auf dem Festivalprogramm stehen. Da heißt es auswählen, wir schaffen vielleicht gerade mal 20 Filme. Die ersten Highlights sind schon bekannt. Für uns gesetzt ist das LiebesHorrorDrama „Daguerrotype“ – allein schon wegen des Regisseurs Kiyoshi Kurosawa (Hier alle unsere Podcastepisoden über Kiyoshi Kuroswawa). Neugierig sind wir auf das Gewaltdrama „Destruction Babies“ von Tetsuya Mariko und auf Ryota Nakanoas Film „Her Love Boils Bathwater“ mit einem sehr ernsten Thema, aber nicht unbedingt ohne Humor. Vor allem Thomas freut sich wie Bolle auf „The Long Excuse“ der Meisterregisseurin Miwa Nishikawa. Diesmal geht es um einen einsamen Schriftsteller. Alles von Miwa Nishikawa ist Pflichtprogramm, findet Thomas und hofft auf ein Autogramm von ihr :-) (Hier alle unsere Podcastepisoden über Filme von Miwa Nishikawa).

Am 29. April wird das Festivalprogramm auf NipponConnection.com veröffentlicht und dann heißt es wieder einen Plan zu basteln, bei dem man so viele tolle Filme wie möglich sehen kann und dabei auch noch möglichst oft mit Michael von Schneeland in der gleichen Vorführung sitzt. Sobald unser Plan steht, werden wir ihn hier im Blog und auf Twitter veröffentlichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Standard-HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentare zu diesem Beitrag über RSS