Posts tagged ‘Roman’

„Cox“: Von der kunstvollen Vermessung der Zeit

Als ich den ersten Satz dieses Buches las, war ich schon verloren: „Cox erreichte das chinesische Festland unter schlaffen Segeln am Morgen jenes Oktobertages, an dem…

Read article

Du hast keine Chance, aber nutze sie! „Der Marsianer“ (Roman)

Der zweite Teil unserer kleinen Marsianer-Serie: Es gilt, über ein Buch zu schreiben, das auf Anhieb einen bislang unbekannten Autor in die Bestsellerlisten katapultierte, ein Buch,…

Read article

„Die Lebenden reparieren“: Mein Leben, mein Tod, meine Organe

Ein Auto-Unfall auf der Landstraße. Nach einem beglückenden nächtlichen Surf-Ausflug auf den stürmischen Atlantik-Wellen der Normandie. Christophe Alba, Johan Rocher und er, Simon Limbres. Als die…

Read article

Houellebecqs Gedankenexperiment „Unterwerfung“

Fast wagte ich es nicht, über dieses Buch zu schreiben, über das so viel geschrieben und gesendet wurde, das medial so enorm präsent war, auch weil…

Read article

„Wir gehen weg. Ende der Diskussion“ – TaraShea Nesbit: „Was wir nicht wussten“

„Unsere Männer kamen zu uns in die Küche und sagten: Wir gehen in die Wüste, und wir mussten, ob wir wollten oder nicht, Ach Du meine…

Read article

Den schwarzen Hund vertreiben: Prof. Pu empfiehlt „Zwei Herren am Strand“

Auf dem Titelblatt steht Roman, das Buch ist jedoch wie eine Matrjoschka, wie eine russische Puppe in der Puppe. Vordergründig geht es um die Geschichte der Freundschaft…

Read article

Teilen ist Heilen oder Die totale Transparenz: Dave Eggers „Der Circle“

Wahnsinn, dachte Mae, ich bin im Himmel. Mae Holland hat ihren ersten Arbeitstag bei Circle, einer Art Konzernverschmelzung von Google, Apple, Facebook und Twitter. Ihre Freundin…

Read article

Sommergesellschaft 1936: „Ostende“ von Volker Weidermann

Es ist eine illustre Gesellschaft, die sich im Sommer 1936 im belgischen Ostende, der Königin der Strandbäder, trifft. […] Menschen auf der Flucht in einer Urlaubswelt.…

Read article

Die Traurigkeit des Pianisten: „Der Grund“ von Anne von Canal

„45° 26′ 11“ N, 12° 23′ 35“ O 12.08.2005 14.00 Uhr Hier bin ich wieder. Sechs Quadratmeter für mich allein. In jedem modernen Gefängnis haben die…

Read article