Über SchönerDenken

SchönerDenken: Gruppenbild mit Dame(vlnr) Thomas Laufersweiler, Götz Kohlmann, Prof. Pu, Hendrik Schulthe

Schöner Denken

Wir können nicht anders. Wir müssen darüber reden. Unser erster Eindruck – direkt nach dem Kino – in etwa 12 Minuten und spoilerfrei. Das ist unser Kerngeschäft. Ansonsten haben wir in unseren Herzen eine echte Liebe für japanische Filme entdeckt, sind deswegen begeisterte Teilnehmer des #Japanuary und begeisterte Besucher und Berichterstatter beim japanischen Filmfestival Nippon Connection in Frankfurt a.M.. Darüber hinaus haben besonders Hendrik und Thomas eine nicht zu verheimlichende Schwäche für Science-Fiction. Ansonsten lassen wir unserer ungebrochenen Entdeckungslust für bekannte und unbekannte Klassiker freien Lauf. Das machen wir sehr gerne mit anderen filmbegeisterten Podcastern und Bloggern als CrossCast und haben einen Riesenspaß dabei von Anderen zu lernen, andere Perspektiven zu entdecken und noch tiefer in interessante Filme einzutauchen.

Es gibt so viele großartige Filmblogger und Filmpodcaster in Deutschland. Auf Twitter und durch Nippon Connection haben wir tolle Menschen kennen gelernt, gemeinsame Projekte umgesetzt und Freundschaften geschlossen. Um diese Community etwas zu unterstützen, verlinken wir bei allen unseren Podcasts andere Filmkritiken und pflegen ein Filmblogverzeichnis, ein Filmpodcastverzeichnis und eine Twitterliste.

Heute stehen bei SchönerDenken Filmpodcasts im Mittelpunkt. In den vergangenen Jahren haben wir hier auch lange Essays über große Literaten und viele spannende Buchkritiken geschrieben, Comic-Besprechungen, Filmtheorien und eine imaginäre Science-Fiction-Anthologie – sehr Populäres und fast Vergessenes, Albernes, Tiefgründiges. Es lohnt sich also auch in den älteren Beiträgen auf Entdeckungsreise zu gehen :-) Wenn Ihr Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik äußern wollt – wir freuen uns auf eine E-Mail an redaktion@schoener-denken.de.

Schöner Denker

Gegründet wurde SchönerDenken 2004, so richtig los ging es als SchönerDenken 2006 ein Blog wurde. Hinter SchönerDenken stecken Thomas Laufersweiler, Hendrik Schulthe, Prof. Pu und Götz Kohlmann – unterstützt von Tom, Johanna, Harald, Katharina, Heidi, Bettina und vielen anderen.

Was andere über SchönerDenken sagen

„Wir sind große Fans von SchönerDenken. Weil ihre Art des Bloggens eine uneitle, beinahe altruistische ist – in unserer Blogroll haben wir ihnen den Beinamen „Mutter Teresa der Filmblogosphäre“ verpasst – und sie den Merksatz sharing is caring geradezu leben. Und weil sie uns immer wieder mit interessanten und manchmal abseitigen Filmtipps aus ihrem reichen Fundus versorgen.“
medien-nomaden.de

„Wer schöNERDenken bislang verpasst hat: Unbedingt reinschauen bzw. reinhören. Was die Kolleginnen und Kollegen über Jahre aufgebaut haben, ist nicht weniger als eine der langlebigsten, gehaltvollsten und sozialsten Säulen in der Filmblogosphäre.“
Patrick Torma, journalistenfilme.de

„Sehr hörenswert…. und Glückwunsch zum 1000.ten! Die regulären Folgen sind meist kurze subjektive Erlebnis- und Erfahrungsberichte von Kinobesuchen und Filmsichtungen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wirken sympathisch und unaufgeregt. Sie sprechen klar und deutlich. So ergibt sich eine sehr hörenswerte Sendung. Absolut empfehlenswert. Sondersendungen oder Intensivgespräche können gerne auch mal länger werden – das liebe ich, da ich auch hier gerne zuhöre. Vielen Dank für die mittlerweile über 1000 Sendungen und Alles Gute für Eure Zukunft.“
Weltensprung

„Der erste Eindruck – Schöner Denken macht verschiedene Arten von Sendungen. Aber mein Favorit sind „Die üblichen Verdächtigen“. In dieser Form von Cast bespricht die wechselnde Gruppe unmittelbar nach einem Kinobesuch ihren ersten Eindruck. Das ist eine gute erste Einschätzung, ob es ein Film auf meine Watchlist schaffen sollte oder nicht.“
Privatsprache

„Unaufgeregt, sympathisch und kompetent zugleich. Weniger bekannter Podcast, der aber insbesondere mit interessanten Themen und toller Filmauswahl gefällt und dadurch immer wieder für einen Filmtipp gut ist. Die Herren analysieren unaufgeregt, sympathisch und kompetent zugleich.“
Deloni

„Kino kurz und knackig: Wer prägnante Filmkritiken sucht, die gut beobachtet und schön auf den Punkt sind, ist mit SchönerDenken hervorragend bedient. Besonders die kurzen Rezensionen haben es mir angetan. Beeindruckend finde ich vor allem, dass die Kritiken mit 4-5 Leuten kurz nach dem Film und direkt vorm Kino aufgenommen werden. Das könnte chaotisch sein, ist es aber nicht: Jeder kommt zu Wort, jeder hat was zu sagen, mal ist’s sachlich, mal emotional, aber immer klar strukturiert und mit 10 – 15 Minuten auch einfach erfrischend kurz. SchönerDenken = SchönerPodcast!“
Sobale

„Ein Westerwälder ersetzt 7 andere Podcaster, und wenn er dann noch so einen guten Partner hat, was will man mehr? Außer vielleicht ab und zu etwas längere Folgen!“
Politik und Liebe

„Von kurz und knackig bis lang und informativ: Bei Schöner Denken gibt es viele knackig-kurze Folgen, die direkt nach einem Kinobesuch aufgenommen werden. Direkt und pointiert. Und dann gibt es ab und an auch „alte“ Filme, die ausführlicher besprochen werden, was mir persönlich sehr zusagt. Hörenswert!“
MMeXX

„Wahre Tipps für Filmfans: „Schöner denken“, der Film Podcast, bittet Filmbesprechungen der anderen Art. Keine vorgefassten Meinungen, keine Stereotypen: Der unmittelbare Eindruck nach dem Kinobesuch wird durch das Mikrofon eingefangen, die Aufnahmen hervorragend geschnitten und toll zusammengefasst. Diese Podcasts machen Lust auf die vorgestellten Filme.“
ajona

„“SchönerDenken“ … der reinste Hörgenuss! „SchönerDenken“ ist eine wahre Wundertüte rund um Filme, Bücher und andere Kulturgenüsse. Ich höre den Podcast schon seit Jahren und freue mich immer wieder über spannende, lustige überraschende oder nachdenkliche Beiträge.“
Abspannsitzenbleiber

„Aktuelle Kinotipps, Filmschätze und Buchkritik: Jede Woche gehen die „üblichen Verdächtigen“ von Schöner Denken ins Kino und machen einen kurzen, meinungsstarken und informativen Podcast über einen aktuellen Film. Für mich einfach unterhaltsame Kinokritik – ohne zu viel von der Handlung zu verraten wird der Streifen auf Popcorn-Tauglichkeit, Tiefgang, Unterhaltungswert, Love-Aspekt, Actionszenen und Humor bewertet. Daneben Kino-Hintergrundwissen und Berichterstattung von kleineren Kinofestivals. Immer mal wieder eingestreut sind die Themen Buch, Regisseure und Comic – hier schreiben oft Experten, die z.B. ihre Doktorarbeit über einen Regisseur geschrieben haben. Mir gefällt’s, Zuhören lohnt sich!“
Kinofan_Filmeschauer

Creative Commons

Viele Beiträge bei SchönerDenken stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND. Damit wollen wir vor allem anderen Bloggern und Podcastern die Möglichkeit geben bei Bedarf unsere Texte und Podcasts kostenlos und unproblematisch auf eigenen Seiten zu veröffentlichen – mit einfachen Spielregeln: Quelle nennen, nicht kommerziell nutzen, nicht verändern. Mehr Informationen zur genutzten CC-Lizenz.

Hinweis an Unternehmen

Wir verkaufen keine Werbeflächen, es gibt bei uns keine Werbung, schon gar nicht im redaktionellen Bereich. Es findet kein kommerzieller Linktausch statt, es wird keine kommerziellen Kooperationen oder affiliated links geben. Kommerzielle Anfragen werden nicht mehr beantwortet, egal, wie oft Sie schreiben. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Schöner Sprechen

Viele ältere Podcastepisoden sind wunderbar gesprochen von befreundeten Schauspielern und Hörfunkjournalisten.

Petra Steck, Foto: Tom LüggerPetra Steck ist seit ihrer privaten schauspielerischen Ausbildung (1991-1994 in Wiesbaden) in der freien Theaterszene im Rhein-Main-Gebiet aktiv. Nach diversen Stationen ihrer Theaterarbeit wie z. B. das GOJ-T-ATR Wiesbaden, Dramatische Bühne Frankfurt ist sie aktuell in mehreren Produktionen der Mainzer Kammerspiele zu sehen. Hier entstanden auch erste Arbeiten im Bereich Figurentheater. Darüber hinaus spielt sie seit 2006 Dinner-Theater für Theater auf Tour, Frankfurt. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit sind seit 2002 Lesungen und Live-Hörspiele. Sie hat für uns zum Beispiel gesprochen: „Jorge Luis Borges und die Essenz ungeschriebener Romane“ und „Das wirkliche Bild“. Hier alle Podcast-Episoden, die Petra gesprochen hat.

Christoph MaaschChristoph Maasch, Jahrgang 1967, studierte Theaterwissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Er assistierte bei Dietrich Hilsdorf und Dieter Flimm an den Städtischen Bühnen Münster. Seit 1999 ist er freier Schauspieler, Regisseur und Sprecher im Rhein-Main-Gebiet und in München. Mehr zu Christoph Maasch unter www.christoph-maasch.de. Für SchönerDenken hat er unter anderem gesprochen: Gestrandete Goldgräber und Machen’s die Staatsraketen fertig bittschön!.

Weitere Sprecher: Axel Weiß, Sandra Hochhuth und Susanne Hagen. Vielen Dank!

 

Schreibe einen Kommentar

Standard-HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentare zu diesem Beitrag über RSS