Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

Programmtipp: „Emmas Glück“

Das  SWR Fernsehen hat ja einen Lauf  mit den Spätfilmen:
Heute 12. Oktober | 23.00 Uhr

Nicht das Buch zum Film sondern eine Empfehlung von Prof. Pu zu Buch UND Film: „Emmas Glück“ von Claudia Schreiber.

Das Buch
Emma, einer einsamen jungen Schweinezüchterin, fällt, samt Ferrari und geklautem Geld, ein einsamer kranker junger Mann durch einen Unfall auf ihren hoch verschuldeten Bauernhof. Es dauert einige Zeit, bis die beiden sich, mit all ihren Vorbehalten, Lebensverletzungen und Ängsten, ihre Liebe eingestehen – ein trauriger, manchmal sehr rauer und doch auch sehr komischer Roman.
Goldmann Taschenbücher
Bd.46303 € 7,95
Mehr von Claudia Schreiber

Der Film
Zum Glück für Emma und Max hat die Autorin am Drehbuch für „Emmas Glück“ mitgearbeitet – was sicher zu einer eher gelungenen Literatur-Verfilmung geführt hat. Zwar ist die Geschichte gekürzt und vereinfacht und die Charaktere ziemlich geglättet und abgefeilt worden, doch die beiden Hauptdarsteller Jördis Triebel und Jürgen Vogel sind die perfekte Besetzung. Eine der seltenen Literaturadaptionen, die Lust macht, das Buch auch nach dem Film noch einmal zu lesen, mit den beiden Schauspielern vor Augen. Beides, Buch und Film, sind sehr berührend und begleiten einen noch eine Zeitlang in Gedanken …
Mehr vom Film