Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

„Small world“: Federleichtes Schwergewicht

Prof. Pu hat sich (statt zu lesen :-)  „Small World“ von Bruno Chiche angesehen, nach dem Roman von Martin Suter. Endlich mal wieder eine gute Literaturverfilmung. Mit Gérard Depardieu at his best – das Schwergewicht in einer federleichten, tief berührenden Rolle eines Alzheimer-Kranken, der sich nicht erinnern kann, was er vor einer Minute getan hat, aber ganz genau weiß, was in seiner Kindheit geschah. Das bringt vieles durcheinander, vor allem die wunderschönen Frauen aus drei Generationen. Eine Familiengeschichte mit allem, was dazugehört: Neid, Geiz, Gier, Eifersucht – ein bißchen Chabrol, ein wenig Hitchcock und ganz viel gutem Kinogefühl.

Small world (Je n’ai rien oublié)
F/D 2010, 93 Min., Regie: Bruno Chiche
Nach dem Roman von Martin Suter