Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

„Watchmen“: Wächter des schlechten Geschmacks

Die Üblichen Verdächtigen kommen aus Watchmen. Und lassen kein gutes Haar an Zack Snyders Film:

Der Podcast steht unter einer Creative Commons-Lizenz. Quelle: SchönerDenken

Machen wir nicht viel Worte um den Film. Er ist in seiner Gewaltdarstellung ekelerregend, das Timing, die Dramaturgie sind misslungen. Snyder beweist, dass man die Kunstform Comic nicht 1:1 in die Kunstform Film übertragen kann. Und es war albern, es überhaupt anzunehmen. Schade um einen tollen Stoff.

Links

Viele finden „Watchmen“ mehr oder weniger gelungen: Christian Hellwig zum Beispiel oder der Abspannsitzenbleiber oder Molochronik. Richtig begeistert ist nur Marcus Wessel. Detailreich, klug, tiefgehend und vernichtend dagegen ist die Kritik von Florian Lieb. Im Interview bekennt sich Zack Snyder zur übertriebenen Gewalt. Unser Tipp auf jeden Fall: Kauft das Comic. Interessant übrigens, was Neil Gaiman 1986 über den Comic geschrieben hat! Einen sachkundigen Überblick der Comicverfilmungen 2009 gibt es bei Thomas Kögel.