Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

Die FILMPODCASTTIPPS! Ausgabe September 2021

Filmpodcasttipps

Wir versorgen Euch mit Filmpodcasttipps – folgt uns zu den besten Podcasts über Filme! Alle Filmpodcasttipps findet Ihr hier. Wir reden drüber  auf Twitter unter dem Hashtag #Filmpodcasttipps. Dort freuen wir uns über Euer Feedback und Eure Tipps. Enjoy!

Die erste Regel lautet: Wir reden über Filmpodcasts. Die zweite Regel lautet: Wir REDEN über FILMPODCASTS. Wir – das sind filmbegeisterte Podcasterinnen und Podcaster: Christiane von Brainflicks, Becci (auch bekannt als @Genderbeitrag), unter anderem von den Kulturpessimist*innen und den Filmlöwinnen, Daniel von Spätfilm, Alex von den Abspannguckern, Max von der Wiederaufführung und Thomas von SchönerDenken hauen einmal im Monat an dieser Stelle ihre Empfehlungen raus.


Alex empfiehlt

Team Deakins mit Neil Jordan & Film Riot mit Amy Duddleston

Vor der Geburt meines zweiten Sohnes durfte ich erstmal vor dem Kreissaal warten (Dank Covid dürfen Partner*innen erst dazukommen, wenn’s auch wirklich, wirklich losgeht) und das mitten in der Nacht ohne Internetempfang. Genug Zeit um ein Interview von Filmriot mit der sympathischen und sehr erfahrenen Cutterin Amy Duddleston zu Ende zu hören. Wer etwas mehr über die großartige HBO Serie Mare of Easttown erfahren möchte, ist mit der Folge gut beraten. Was aber wirklich gegen Nervosität half, war das Gespräch von Team Deakins mit Regisseur Neil Jordan (The Crying Game, Interview With The Vampire), dessen sanft irischer Akzent auch perfekt für Meditationsübungen geeignet wäre. Ich glaube viel habe ich mir nicht aus den Folgen gemerkt, aber als Geburtsvorbereitungen waren sie top! (Tipp von Alex / Abspanngucker)

https://teamdeakins.libsyn.com/neil-jordan-director

https://www.filmriot.com/podcast/editing-hbos-mare-of-easttown/


Max empfiehlt

journalistenfilme.de – Der Podcast Folge 30: Schtonk! Mit Drehbuchautor Ulrich Limmer

Ich muss ja gestehen, dass ich Schtonk! noch immer nicht gesehen habe. Das, behaupte ich freimütig, ändert aber gar nichts an der Kurzweiligkeit und Unterhaltsamkeit dieser Interview-Folge von Patrick Torma, der sich mit Drehbuchautor Ulrich Limmer über den Film unterhält, der in Spielfilmform die Ereignisse rund um die Veröffentlichung der gefälschten Hitler-Tagebücher durch den SPIEGEL zeigt. Da ist schon ein Hauch Metaebene drin, meine ich. Und vor allem jede Menge tiefer Einblicke und Anekdoten seitens Limmer. Prädikat: Schtolle Sache! (Tipp von Max / Wiederaufführung)

https://www.journalistenfilme.de/podcast-30-schtonk-mit-drehbuchautor-ulrich-limmer/


Max empfiehlt

KiFi – Kinder-Film-Podcast (@KifiPodcast) Folge 14: Jugend ohne Gott

Vergleichsweise jung ist der KiFi-Podcast. Seit Mai diesen Jahres sprechen Kerstin und Gerald, beide lehrend tätig, über Filme für Kinder und Jugendliche. Der klare thematische Fokus verhilft damit auch manch eher selten besprochenem Film zu ein wenig Aufmerksamkeit. Von den aktuell 16 besprochenen Filmen habe ich mir Jugend ohne Gott rausgepickt, schlicht weil ich selbst den Film auch recht interessant fand. Neben der umsichtigen Filmbesprechung werden auch Vergleiche mit Ödön von Horváths literarischer Vorlage angestellt. Prädikat: Erwachsenengerecht. (Tipp von Max / Wiederaufführung)

https://anchor.fm/kifipodcast/episodes/014—Jugend-ohne-Gott-e16luub


Max empfiehlt

CineCouch (@Cinecouch) Folge 300: Reunion

Bald kommt der Tag, an dem man sich hinsetzen und ein Jahr lang jeden Tag eine Folge CineCouch hören kann. Doch bis die 365 Episoden erreicht sind, gibt es die Folge 300. Und bei der waren nicht nur Jan, Michi und Niels dabei, sondern auch die alten Weggefährten Paul und Daniel waren mal wieder vor die Mikros gekommen. Statt einer Filmbesprechung gab es dabei eine Lebensabschnittsbesprechung. Denn die Pfade, welche die fünf früheren Kommiliton*innen, seit ihrem Studium eingeschlagen und beschritten haben, sind so abwechslungsreich wie die Episode selbst. Dazu gibt’s gute Improtheater-Tipps. Prädikat: So muss eine Wiedervereinigung ablaufen.. (Tipp von Max / Wiederaufführung)

https://cinecouch.net/2021/08/cinecouch-folge-300-reunion/


Thomas empfiehlt

CineCouch (@Cinecouch) Folge 300: Reunion

CineCouch ist eine verlässliche Konstante im Filmpodcastuniversum: Fünf Mainzer Filmwissenschaftler:innen starteten, immerhin drei sind nach 300 Folgen nach dabei. Zur Jubiläumsfolge ist die Originalbesetzung noch einmal zusammen gekommen. Und diesmal wird nicht über Filme geredet bzw. gestritten. Es beginnt eher wie ein Klassentreffen: Was machst Du jetzt so? Hat Dein Job was mit Film zu tun? Spannend, weil die Antworten einen Einblick geben in die Welt der kulturwissenschaftlich Gebildeten um die 30. Irgendwann wechselt die Episode vom Klassentreffen zum Branchentreffen, denn die meisten arbeiten tatsächlich in der Film- und Medienbranche. Jan lenkt das Gespräch geschickt und stellt Fragen nach der Zukunft des Kinos, des Streamings, der haptischen Medienträger (ja, EINE DVD im Schrank kann auch reichen). Einigkeit gibt es schließlich in einem Punkt: Das Erlebnis Kino ist sehr individuell und kann nie vollständig durch Streaming und andere Angebote ersetzt werden. (Tipp von Thomas / SchönerDenken)

https://cinecouch.net/2021/08/cinecouch-folge-300-reunion/


Thomas empfiehlt

David Tenannt Does A Podcast with … George Takei

Mr. Sulu gehört zu meinen Kindheitserinnerungen an Raumschiff Enterprise: der stoische Japaner, bester Steuermann der Sternenflotte, ausgezeichneter Säbelfechter, später aufgestiegen zum Captain der U.S.S. Excelsior. David Tennant hat George Takei, für den Sulu die Rolle seines Lebens ist, zu Gast und entlockt ihm mühelos die Geschichte seiner Kindheit, die Gefangenschaft als japanischstämmiger Amerikaner/“Enemy Alien“ nach Pearl Harbour (im Alter von fünf bis acht Jahren), das Verhältnis zu seinem Vater, sein politisches Engagement gegen Rassismus, schließlich sein Outing vor der Hochzeit mit seinem Partner (mit Pavel Chekov und Lt. Uhura als Trauzeugen!). Und Takei erklärt, wie Gene Rodenberry die Themen der 1960er mit Star Trek ins Unterhaltungsfernsehen bringen wollte: Rassismus, Mangel an Diversität, Kalter Krieg. Man will diesen leidenschaftlichen und engagierten Schauspieler nach der Podcastfolge knuddeln und dann am liebsten wieder auf der Brücke eines Raumschiffs sehen. (Tipp von Thomas / SchönerDenken)

https://podcasts.apple.com/gb/podcast/george-takei/id1450005207?i=1000489074843


Becci empfiehlt

Team Schere #002: Die weiße Perspektive von Candyman

Ihr kennt das: Es kommt eine neue Version (Remake, Reboot, Sequel, Whatever) von einem Filmklassiker in die Kinos. Ihr wollt den neuen Film unbedingt sehen, weil ihr euch eine neue Perspektive davon erhofft. Leider kennt ihr den Originalstoff nicht, habt aber auch nicht so richtig Lust drauf, ihn anzuschauen. So geschehen mit mir und dem Original „Candyman“ von 1992 und der neuen Nia-DaCosta-Version. Zum Glück gibt es „Team Schere“ – denn Cheryl und Jan haben mir dort wirklich alles erzählt, was ich über das Original wissen muss. Dabei ist mir besonders Cheryl Blick als Woman of Color auf diesen Blick und seine Motive und Tropen ein Augenöffner gewesen. Ich freue mich schon darauf, weitere Horror-Franchises mit ihr zu entdecken. (Tipp von Becci / Genderbeitrag)

https://teamschere.letscast.fm/episode/002-die-weisse-perspektive-von-candyman-1992



Becci empfiehlt

Kulturindustrie 031: Fabian, Der falsche Gruß, Martin Eden

Mihaela, Alex und Lucas haben für diese Episode ein sehr interessantes Programm zusammengefügt: Drei weiße cis Männer wollen Schriftsteller werden. In unterschiedlichen Kulturerzeugnissen, die relativ zeitgleich erschienen sind. Mit wenig Erfolg, der sie zu einigen persönlichen Problemen führt, die man teilweise als „First World Problems“ beschreiben könnte. Im Jahr 2021, wo es doch auch spannend wäre, mal die Perspektiven anderer Menschen aufs Schriftsteller*innentum zu hören als die von weißen cis Männern. Oder? Die Crew arbeitet sehr schön heraus, warum man die drei Werke vielleicht dennoch nicht über einen Kamm scheren sollte – und warum das Programm ihres eigenen Podcasts beim nächsten Mal trotzdem wieder vielfältiger wird. Hab ich sehr gerne gehört! (Tipp von Becci / Genderbeitrag)

https://kulturindustrie.podigee.io/34-031-fabian-der-falsche-gruss-martin-eden