Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

„Drei“: Drei Menschen, eine Beziehung

Auch Prof. Pu lässt manchmal Buch Buch sein und macht sich auf ins Kino. Daher heute ausnahmsweise kein „Prof. Pu und die Pücher“. Hier kommt sie aus „Drei“ von Tom Tykwer und fand ihn sehr sehenswert.

Nach „The International“ hat sich Tom Tykwer nun wieder nach Deutschland begeben. „Drei“ ist ein Film über ein Paar Anfang 40, beide Berliner Kulturschaffende, in deren Leben sich plötzlich einiges überschlägt.

Prof. Pu & Co. reden über „Wie wollen wir leben“, über den Unterschied zwischen deutschen und französischen Beziehungsfilmen, über Devid Striesow mit Strahlkraft und über den „Abschied vom deterministischen Biologieverständnis“:

Drei
D 2010, 119 Min., Regie: Tom Tykwer