Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

#Japanuary Film Nr. 4: LOVE EXPOSURE


Die erste gemeinsame Episode mit den Abspannguckern, den Shooting Stars der deutschen Filmpodcastszene, den Göttern des Beat Sheets. Und was schauen wir? Sion Sonos absurden, großartigen, wahnsinnigen, liebevollen, klugen, bescheuerten, wunderschönen LOVE EXPOSURE!

Was ein Brett von einem Film: Fast vier Stunden folgen wir Yu – er wird in eine katholische Familie in Japan geboren, seine Mutter stirbt, hinterlässt ihm einen ordentlichen Maria-Komplex und der bald zum Priester aufgestiegene Vater verlangt in der Beichte Sünden. Also sündigt er, wird zum Höschenfotograf, bis er die Liebe seines Lebens kennen lernt. Aber das geht schief, weil die ganze Familie in die Fänge einer Sekte gerät … LOVE EXPOSURE ist ein Film, den Thomas während des Schauens verfluchte aber nach dem Schauen liebte. Im Podcast erfahrt ihr auch, wie es Alexander „The Voice“ und Rene „The Brain“ mit dem Film erging – in einer Podcastepisode, die nur unwesentlich kürzer ist als der Film :-)

Die Abspanngucker findet ihr unter Abspanngucker.de und bei Soundcloud.


Text und Podcast stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0
Quelle: SchönerDenken (Direkter Download der Episode über rechte Maustaste) 

Love Exposure
Japan 2008, 237 Min., Regie: Sion Sono