Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

Streit ums Erbe …

… gibt es eigentlich immer, sobald es für mehr als einen etwas zu erben gibt. König Lear erfährt das am eigenen Leib. Er kommt auf die verhängnisvolle Idee, sein Königreich schon zu Lebzeiten seinen Töchtern zu überlassen. Ausgerechnet den beiden Gierigen. Die treue Tochter Cordelia enterbt er, da sie sich weigert, dem Vater zu schmeicheln. Es dauert nicht lange und Lear findet sich – lediglich in Begleitung seines Narren – in der Einöde wieder und verliert den Verstand. In den Machtkämpfen, die sein Rücktritt ausgelöst hat, sterben fast alle Beteiligten, selbst Cordelia, die ihren schutzlosen Vater retten will. Ein modernes Stück, da es keinen Ausweg kennt:

A. W. Schlegel

Akira Kurosawa teilt in „Ran“ den pechschwarzen Pessimismus der Vorlage:

Das „Brutal-Kino für Bildungsbürger“ (Cinema Filmlexikon), unzweifelhaft ein Meilenstein der Kinogeschichte ist zu sehen bei 3sat am Ostermontag, 24. März, 22:45 Uhr.

Hamlet-Nachtrag: „Mord hat keine Zunge“

Auch wenn nun kein Hamlet mehr auf dem Fernsehprogramm steht, hier noch ein Audio-Leckerbissen: „Und alles das um nichts …“ Peter Kempkes von der Sprechbude als Hamlet über die Macht des Schauspielers über seinen Zuschauer – und wenn man es geschehen lässt, wird man ganz nebenbei Opfer der Macht des Sprechers über den Podcast-Zuhörer.