Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

„2 Guns“: Überfalle niemals eine Bank gegenüber dem besten Donut-Laden der Stadt

© 2013 Sony Pictures Releasing GmbHDas Buddy-Film-Genre war für die Jungs im Kino immer eine sichere Bank gewesen. Härte, Humor und im Kern des Abenteuers: eine unverbrüchliche Freundschaft. Als wir jung waren, hatte jeder seine eigenen Lieblinge in diesem Genre: „48 hrs.“ (1982), „Lethal Weapon“ (1987) und vor allem „Die Hard“ (1988). 30 Jahre später gibt es weniger Pointen und eine dicke Schippe Zynismus.

„Es gibt keinen Codex. Es wird getan, was getan werden muss.“

Vor allem lassen sich die Protagonisten (cool: Denzel Washington / komisch: Mark Wahlberg) und die Gegenspieler (große Klasse: Edward James Olmos / dämonisch: Bill Paxton) nicht mehr sauber in Gut und Böse einsortieren. Die Üblichen Verdächtigen haben sich auf jeden Fall prächtig unterhalten und reden im Podcast darüber, dass bei der Produktion viel mehr Fahrer und Stuntleute gebraucht wurden als Programmierer, sie reden über relative Glaubwürdigkeit, über moralische Genre-Regeln und was das nun wieder mit „Aliens“ zu tun hat:

Text und Podcast stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 3.0
Quelle: SchönerDenken

2 Guns
USA 2013, 109 Min., Regie: Baltasar Kormakur