Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

„The Conjuring“: Du musst es nicht sehen, um es zu fürchten

© 2013 Warner Bros. Pictures Germany

Zeigen oder nicht zeigen, das unterscheidet das alte Gruselfilmgenre von der Folterpornographie seit „Saw“. Saw-Regisseur James Wan hat den expliziten Schrecken hinter sich gelassen: Mit „The Conjuring“ zelebriert er den Charme der Genreklassiker der 70er Jahre. Und er macht sich einen Spaß daraus, so wenig zu zeigen wie möglich – sogar der Fratze des Bösen wird ein Betttuch übergeworfen. Dreimal Klopfen oder zweimal Klatschen reichen dann völlig, um das Publikum zu schockieren.

Text und Podcast stehen unter einer Creative Commons Lizenz BY-NC-ND 3.0. Quelle: SchönerDenken

Im Podcast reden die Üblichen Verdächtigen über knarrende Treppen im eigenen Elternhaus, über die langsame Steigerung des Schreckens, über Vera Farmiga und den Glauben:

Conjuring – Die Heimsuchung (The Conjuring)
USA 2013, 112 Min., Regie: James Wan