Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

„Crazy Thunder Road“: Willkommen auf dem Planeten Testosteron

Crazy Thunder Road (Nippon Connection)

Was für ein schmutziger Film! Motorradrocker wollen Frieden schließen und nicht länger als die Ausgestoßenen der Gesellschaft weiter leben. Aber nicht alle: Jin und seine Handvoll Kamikazes kämpfen weiter – allein gegen den Rest der Welt. Grindhouse-Fan und Sogo-ISHII-Versteher Patrick liebt diesen lauten, schnellen, extrem energiegeladenen Film, was Thomas und Hendrik so nicht behaupten können :-)

Wohl einer der wichtigsten japanischen Filme der letzten 40 Jahre: eine rohe, direkte Saga, bevölkert von Bikern, Nationalisten, Rockern und Anarchisten. Für den Dreh lieh sich ISHII die Ausrüstung seiner Universität aus. Das Ergebnis sorgte für seinen Rauswurf und eine Menge Schulden, steht aber auch am Anfang seiner Karriere als professioneller Filmemacher. Der Film wurde von Toei Central Film in die Kinos gebracht. Wie alle von ISHIIs besten Filmen ist auch dieser sowohl ein Dokument einer Zeit und ihrer Subkulturen als auch aufregende Fiktion. Takeshi KITANO wählte ihn als einen der zehn besten Filme aller Zeiten. Nicht verpassen!

Quelle: Nippon Connection

Text und Podcast stehen unter einer Creative Commons-Lizenz.
Quelle: SchönerDenken

Crazy Thunder Road
Japan 1980, 95 Min., Regie: Sogo (Gakuryu) ISHII