Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

T minus 37: Voller Stop!

Der größte Logikfehler bei Star Trek? Das Kommando „Voller Stop!“ natürlich – nicht nur, weil sich eigentlich wegen der Massenträgheit das biologische Inventar der Kommandobrücke auf der Sichtscheibe verteilt wiederfinden müsste, sondern weil der Pilotenanwärter mit Physikstudium erst einmal zurückfragen müsste „In Relation zu was denn?“ Ich gebe zu, würde ein akribischer Erzähler wie Stanislaw Lem die Drehbücher geschrieben haben, würden die meisten Schiffsmanöver deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen (ich bin allerdings sicher, es wäre ihm gelungen, dennoch dazu spannende Handlungen zu entwickeln). Aber so bleibt die zu akzeptierende völlig unlogische Prämisse für alles weitere halt die, dass selbst die größten Raumschiffe sich auch bei hohem Warpfaktor so handlich bewegen lassen wie Mittelklasse-Pkw.