FilmPodcast zwischen Kirk und Kitano

#Japanuary Film Nr. 2: EQUINOX FLOWER

Equinox Flower / Higanbana von Yasujiro Ozu


Es geht weiter mit dem #Japanuary 2018 bei SchönerDenken – mit einem ganz besonderen Gast: Michael von Schneeland.

Was tun, wenn der Vater Verständnis hat für die nachfolgende Generation, aber nur solange es nicht die eigene Familie betrifft? Diesem Konflikt und der Spannung zwischen Tradition und Gegenwart widmet sich Regisseur Yasujiro Ozu in seinem Familiendrama EQUINOX FLOWER von 1958, seinem ersten Farbfilm. Der Vater, gespielt von Shin Saburi, ist nicht einverstanden mit dem zukünftigen Schwiegersohn, aber Ehefrau und Töchter finden sich damit nicht ab … Ein wunderbar klar und schön inszenierter Film, effektfreies aber intensives Schauspiel. Michael von Schneeland ist unser Partner in dieser Episode, er ist mit japanischen Filmen bestens vertraut und genau der Richtige, um diesen wunderbaren Klassiker im Rahmen des #Japanuary 2018 zu besprechen.


Text und Podcast stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0
Quelle: SchönerDenken (Direkter Download der Episode über rechte Maustaste) 

Equinox Flower
Japan 1958, 118 Min., Regie: Yasujiro Ozu



Schreibe einen Kommentar

Standard-HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentare zu diesem Beitrag über RSS