Filme zwischen Kirk und Kafka seit 2004

„Der Dieb des Lichts“: Der gute Mensch von Kirgisien

Die Üblichen Verdächtigen kommen aus „Der Dieb des Lichts“ – ein Vorgeschmack auf das Filmfestival goEast, das vom 6. bis 12. April in Wiesbaden stattfinden wird. Und der Film über einen tapferen Elektriker in einem kirgisischen Film hat ihnen sehr gut gefallen. Im Podcast reden die Üblichen Verdächtigen über das Eigene im Fremden, über die verschluckende Weite des Landes, über das Alter Ego des Regisseurs, Ehre, Anstand, Esel in der Nacht und über einen Gutmenschen, dessen Hoffnung auf die Zukunft berührt:

Der Dieb des Lichts (Svet-Ake)
Kirgisien/D/F/NL 2010, 80 Min., Regie: Aktan Arym Kubat

Und ein Bericht über den Film – mit O-Tönen des Regisseurs, allerdings in französischer Übersetzung bei art-tv.ch.