Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

„Hitchcock“: „Ich bin nur der Mann in der Ecke mit der Kamera …“

Der Serienmörder Ed Gein gilt als Inspiration für zwei der größten Horrorthriller der Filmgeschichte: „Psycho“ und „Das Schweigen der Lämmer“. Die Entstehungsgeschichte von „Psycho“ und das Verhältnis zwischen Alfred Hitchcock (Anthony Hopkins) und seiner Frau Alma Reville (Helen Mirren) zeigt der Film „Hitchcock“. Die Üblichen Verdächtigen hatten hohe Erwartungen, die (für die meisten) mehr als erfüllt wurden. Im Podcast reden sie über die Attraktivität von Helen Mirren, die Maske von Anthony Hopkins und darüber, wieviel man von Scarlett Johansson in der Duschszene sieht … :

Der Podcast steht unter einer Creative Commons-Lizenz.
Quelle: SchönerDenken

Hitchcock
USA 2012, 98 Min., Regie: Sacha Gervasi

Andere Meinung

Der Film rehabilitiert endlich Alma Reville, findet Oliver Heilwagen von kunstundfilm:

„Sie war mit dem master of suspense 54 Jahre verheiratet und wirkte an sämtlichen Filmen mit: bei der Stoff-Entwicklung, als Ko-Autorin von Drehbüchern, in der Schnitt-Kontrolle und als guter Geist bei Schwierigkeiten aller Art. Hitchcock-Filme sind Gemeinschaftswerke eines Ehe-Paars; zurecht spielt Reville hier die zweite Hauptrolle.“