Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

„R.E.D. 2“: Älter. Härter. Besser – Agenten ohne Verfallsdatum.

© 2013 Concorde Filmverleih GmbHIm Rahmen einer mit genüsslicher Selbstironie in den Action- und Agentenklassikerrequisiten des Kalten Krieges kramenden Handlung sind die im Unruhestand befindlichen Ex-Agenten Frank (Bruce Willis), Marvin (John Malkovich) und Victoria (Helen Mirren) sehr damit beschäftigt, eine irgendwo in Russland versteckte Atomwaffe zu finden, bevor irgendein Wahnsinniger sie in die Luft jagt oder einer der auf sie angesetzten Verfolger sie erwischt, bevor sie ihn erwischen. Franks spezielles Parallelproblem ist noch, dass seine Freundin Sarah (Mary-Louise Parker) ein wenig mehr Spaß am Agentenleben entwickelt, als ihm lieb ist, er eine alte hassgeliebte Gegenagentin (Catherine Zeta-Jones) wiedertrifft und alle Welt dauernd über seine Beziehungsprobleme redet.

Marvin: „Wenn ich mich mit einer Sache auskenne, dann mit Frauen und verdeckten Ermittlungen.“
Frank: „Das sind zwei Sachen, Marvin!“
Han: „Sind es nicht, Grashüpfer.

Im Podcast reden die sehr zufriedenen Üblichen über den Gesichtsausdruck beim Verlassen des Kinos, die Tanzeinlage von Anthony Hopkins und darüber, was dieser Film mit einem wirklich guten Livekonzert zu tun hat.

Text und Podcast stehen unter Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 3.0.
Quelle: SchönerDenken

R.E.D. 2
USA 2013, 116 Min., Regie: Dean Parisot