FilmPodcast zwischen Kirk und Kafka

100 YEN LOVE statt „Million Dollar Baby“

Nippon Connection 2015Nippon Connection 2015



Ichiko ist 32 und eine totale Verliererin – irgendwann rappelt sie sich auf und jobbt in einem 100-Yen-Shop. Und dann fängt sie sogar mit dem Boxen an. Eine One-Woman-Show findet Thomas und Hendrik schwärmt von der charismatischen Hauptdarstellerin Sakura Ando, die nach dem Film berichtete, wie sie den Wandel der Hauptfigur bewältigte.


Lesetipp/Hörtipp

Der Japan-Film-Experte Michael Schleeh im Doppelpack: Hier schreibt er über „100 Yen Love“ auf seinem Blog „Schneeland“, hier spricht er mit Max Stauffen über „100 Yen Love“ im „Kinochiwa“-Podcast.

Text und Podcast stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0
Quelle: SchönerDenken (Direkter Download der Episode über rechte Maustaste) 

100 Yen Love (Hyakuen no koi)
Japan 2014, 113 Min., Regie: Masaharu TAKE


Schreibe einen Kommentar

Standard-HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren Sie die Kommentare zu diesem Beitrag über RSS