FilmPodcast zwischen Kirk und Kitano

A QUIET PLACE: „Wer klug ist, lerne schweigen“ (Schiller)

Emily Blunt in A QUIET PLACE © 2017 Paramount Pictures. Photo: Jonny Cournoyer


Wer Lärm macht, stirbt. Das ist die einfache Prämisse des Horrorfilms A QUIET PLACE. Im Mittelpunkt steht die Familie Abbott und die verhält sich fast ausnahmslos vernünftig – ganz ungewöhnlich im Horrorgenre. Der Vorteil der Familie, durch die taube Tochter beherrschen alle die Gebärdensprache. Schon nach wenigen Minuten ist klar, wie real die Gefahr ist, nach dem ersten Schock, hält uns der ausgesprochen dialogarme Film durchgehend in Spannung – auch durch die wie immer großartige Emily Blunt, die als Hochschwangere der tödlichen Gefahr ins Auge sieht …

Emily Blunts Ehemann John Krasinski spielt auch im Film den Ehemann und inszeniert als Regisseur Geräusche, Schweigen, den Soundtrack und ohrenbetäubende Taubheit sehr beeindruckend. Ein echtes Genre-Juwel, das genau im richtigen Augenblick endet. Tom und Thomas sind direkt nach dem Film total begeistert.


Text und Podcast stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0
Quelle: SchönerDenken (Direkter Download der Episode über rechte Maustaste) 

A Quiet Place
USA 2017, 90 Min., Regie/Drehbuch: John Krasinski


Andere Menschen,
andere Meinungen

Unser Podcast-Tipp: Die Abspanngucker machen den Reality-Check für A QUIET PLACE und wenden natürlich das Beat Sheet an.