Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

Was heißt bitte „Erbarmungslos“ auf Japanisch?

Unforgiven

Die U.S.-Amerikaner übernehmen ja gerne mal Filmstoffe, die in ihrem jeweiligen Herkunftsland erfolgreich waren, und verfilmen sie amerikanisiert neu – so rum kennen wir das. Da ist es besonders interessant, dass in diesem Fall ein erfolgreicher Spätwestern einmal von japanischer Seite aus übernommen und entamerikanisiert neugedreht worden ist – nämlich Clint Eastwoods „Erbarmungslos“ von 1992, der nun 20 Jahre später, mit großem Budget filmisch nach Nordjapan und in die Zeit nach dem Ende der Ära der Samurai verlegt wurde.

Ob diese Plotauswanderung für uns gelungen ist, diskutieren wir kontrovers im Podcast, dabei kräftig unterstützt vom Bloggerkollegen Sano von „Eskalierende Träume“ und denken über die Theorie nach, ob aus dem Western, der den Westernmythos beendete, der Anfang einer neuen Art von Eastern wird …

Sano (Eskalierende Träume), Thomas und Hendrik, Foto: Gary Siemund

Text und Podcast stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0
Quelle: SchönerDenken

Unforgiven (Yurusarezarumono)
Japan 2013, 135 Min., Regie: Sang-il LEE