Zwischen Kirk und Kafka – FilmBlogPodcast seit 2006

Flüsternde Poesie oder leere Beliebigkeit? THE WHISPERING STAR (Hiso hiso boshi) Nippon Connection 2016

Nippon Connection 2016The Whispering Star (Hiso hiso boshi) Nippon Connection 2016


Heute mit Gästen: Michael von Schneeland und Magnus von Moviebreak, dazu die Üblichen Verdächtigen Harald, Hendrik und Thomas.

Ein ungewöhnlicher Film von einem Regisseur, der für seine ungewöhnlichen und extremen Filme nicht nur bekannt ist, sondern von Vielen dafür kultisch verehrt wird. Genau deswegen jedoch dürfte The Whispering Star das Problem haben, weniger als eigenständiger Film, denn als Teil eines geliebten oder gehassten Gesamtwerkes gewertet zu werden.

The Whispering Star macht es einem in vieler Hinsicht nicht leicht – die in Schwarzweiß gedrehte Geschichte der Reisen der interstellaren Paketbotin Yoko ist so fragmentarisch, dass wir uns im Podcast nicht ganz einig darüber sind, ob man überhaupt von Handlung sprechen kann. Dafür ist das zum Teil mit Laiendarstellern in den unbewohnten Regionen um Fukushima gedrehte Projekt unbestreitbar ungemein schön fotografiert.

Ansonsten ist der Film, in dem lange und häufig wiederholte Bilder vorherrschen und in dem fast durchgehend nur geflüstert wird, so weit weg von Sion Sonos krachigeren Werken wie nur irgend denkbar. Ist das gelungen oder völlig daneben? Einig sind wir uns nur in einem: dass es immer wieder schön und wichtig ist, dass sich jemand solche Grenzgänge traut.


Text und Podcast stehen unter der Creative Commons-Lizenz BY-NC-ND 4.0
Quelle: SchönerDenken (Direkter Download der Episode über rechte Maustaste) 

The Whispering Star (Hiso hiso boshi)
Japan 2015, 101 Min., Regie: Sion SONO