Posts from the ‘Die Üblichen Verdächtigen’ category

FORGIVEN CHILDREN (Nippon Connection 2020)

Mobbing – vor allem unter Schüler*innen – ist in Japan ein ernstes Thema. Regisseur Eisuke Naito erzählt dazu eine harte Geschichte: Kira, der selbst als kleines…

Read article

SHAPE OF RED (Nippon Connection 2020)

Auf den ersten Blick eine altbekannte Geschichte: Eine Frau zwischen zwei Männern. Aber darum geht es nur vordergründig. Das Zentrum der Geschichte bildet Toko, sie hat…

Read article

THIS PLANET IS NOT MY PLANET (Nippon Connection 2020)

Eigentlich hätte der Film auch heißen können „The Private Life of Mitsu Tanaka“, denn es wird nicht die Rolle dieser Feministin in der japanischen Frauenbewegung erzählt.…

Read article

WINTERMÄRCHEN: Die Banalität der Bösen

Regisseur Jan Bonny erzählt die Geschichte von einer Frau und zwei Männern, die angetrieben von ihrem Hass auf Fremde durch Deutschland fahren und Menschen töten, auf…

Read article

BURNING: Die Welt ist ein Rätsel

„Die Welt ist ein Rätsel“, erklärt Jongsu. Der junge Südkoreaner hat einen Universitätsabschluss in Creative Writing aber lebt von Gelegenheitsjobs, während er versucht einen ersten Roman…

Read article

WILD TALES: Rache ist ein Gericht, das am besten kalt serviert wird

Wer Unrecht erleidet oder sich ungerecht behandelt fühlt, fühlt ein erniedrigendes Gefühl der Ohnmacht … oder wehrt sich. Die Figuren in den sechs voneinander unabhängigen Episoden…

Read article

BORDER: „An Dir ist nichts falsch“

Tina hat einen unglaublich guten Geruchssinn: Sie erspürt damit als Zollbeamtin Schmuggelware und kann sogar Gefühle riechen. Sie erinnert mit ihren vorgewölbten Stirnwülsten an eine Neandertalerin…

Read article

A PRIVATE WAR: „Du hast mehr Krieg erlebt als die meisten Soldaten!“

Das Schließen der Kinos hat eine 12 Jahre gelebte Tradition des Podcastens der Üblichen Verdächtigen unterbrochen. Auch wir haben erst einmal unser Leben neu sortiert und…

Read article

THE GENTLEMEN: Ein Pfund Fleisch zuviel

Dass ein Guy-Ritchie-Film auch mal langatmig ist und selbstverliebt, geschenkt. Dass der ganze Film nur zwei Frauen in Nebenrollen hat, geschenkt. Aber dass der geldgierige Bösewicht,…

Read article