Posts tagged ‘Katharina’

AD ASTRA: Familienaufstellung im All

Altmodische Requisiten, ein Pacing wie in der 1970er Jahren, wunderschöne, merkwürdig vertraut wirkende Bilder: James Gray setzt die Mondoberfläche genauso kontrastreich in Szene wie die Falten…

Read article

ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD: Die Wunscherfüllungsmaschine des Quentin T.

Nach Quentin Tarantinos ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD haben wir direkt nach dem Film Fragen: Warum werden Hippies ausschließlich als mordlüsterne Monster dargestellt? Warum werden…

Read article

SHAZAM! „Warum müssen Superhelden ständig fliegen?“

Ein Kind im Körper eines Erwachsenen – das ist eine extreme Herausforderung sowohl für SchauspielerInnen als auch für DrehbuchautorInnen. Bei DCs SHAZAM ist das genau der…

Read article

THE FAVOURITE: „As it turns out, I’m capable of much unpleasantness.“

Drei Frauen stehen im Mittelpunkt von THE FAVOURITE: Queen Anne, unglücklich, krank, quengelnd, ahnungslos und mächtig, Lady Marlborough, die als Favoritin der Königin eine sehr komplexe…

Read article

Jubiläumspodcast: Achtung Aufnahme – zum 1000. Mal

Seit zehn Jahren halten wir uns nun schon das Mikrofon unter die Nase, wenn wir aus dem Kino kommen. Der Abschluss unseres Kinorituals: Die reservierten Karten…

Read article

THE SHAPE OF WATER: Ein Märchen für unruhige Zeiten

Eine Stumme, ein Schwuler, eine Schwarze und ein Sowjetspion – diese Koalition der besonderen Außenseiter verbünden sich, um den weißen herrschenden Chauvinisten einen Strich durch die…

Read article

THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI: Die Wut der Mildred Hayes

Es geht um Wut und Ohnmacht, um Schuldgefühle, um Gesellschaftskritik, Rassismus und Gewalt gegen Frauen. Was ist das für ein Genre-Bastard zwischen Unterhaltung, tragischem Melodram und bitterböser…

Read article

#Japanuary Film Nr. 7: TAMPOPO

Eine kulinarische Komödie – das hatten wir erwartet. Aber so einfach ist das nicht mit TAMPOPO: Der Film um eine Ramen-Köchin, die mit vollem Engagement die beste…

Read article

THE KILLING OF A SACRED DEER: Seelenlose Kopfgeburt

Familiendrama als kalte Konstruktion, Mistery-Thriller-Horror als intellektuelle und ästhetische Installation, keine Gefühle, keine Identifikationsfiguren, keine Empathie, keine Dramaturgie, keine Spannung: THE KILLING OF A SACRED DEER ist…

Read article