#Japanuary 2022 Nr. 1: ALONG THE SEA (Umibe no kanojotachi)

Drei junge Frauen aus Vietnam sind nach Japan zu kommen, um dort Geld zu verdienen, das sie an ihre Familien schicken. Der Druck auf die Weiterlesen …

THE RIDER: Wirklichkeit, Einsamkeit, Unendlichkeit

8 Sekunden auf dem Rücken eines Pferdes zu bleiben, das ist mit das Gefährlichste, was man überhaupt tun kann. Brady Blackburn ist darin besonders gut, Weiterlesen …

UNDER THE OPEN SKY – Subarashiki Sekai (Nippon Connection 2021) feat. Kompendium des Unbehagens

In Sachen Regie ist Miwa Nishikawa im japanischen Kino Nummer 1 – sagt Thomas. Auch Michael hält nach dem Film große Stücke auf Nishikawa. In Weiterlesen …

BORDER: „An Dir ist nichts falsch“

Tina hat einen unglaublich guten Geruchssinn: Sie erspürt damit als Zollbeamtin Schmuggelware und kann sogar Gefühle riechen. Sie erinnert mit ihren vorgewölbten Stirnwülsten an eine Weiterlesen …

JOKER: Ein Film zum Verzweifeln

Die Comicfigur Joker ist ein brillanter Superschurke, ein höchst gefährlicher Krimineller. Damit ist der Joker in den Comics und den bisherigen Filmen der perfekte Antagonist für Weiterlesen …

AND YOUR BIRD CAN SING – Kimi no tori wa utaeru (Nippon Connection 2019)

Ein Film, der uns bleiben wird: diese starke, selbstbestimmte junge Frau, die Lichter in den Nachtclubs, diese unschuldige Phase eines menage a trois, bevor Eifersucht Weiterlesen …

RIVER’S EDGE: Verzweifelte Jugend (Ribâzu ejji)

In dieser Podcast-Episode fliegen (argumentativ) die Fetzen: Die Coming-of-Age-Geschichte von verschiedenen Schülern, die massiv mit ihrer Sexualität, mit Hass, Gewalt und Identität zu kämpfen haben, Weiterlesen …

ENOKIDA TRADING POST: Alles ist auf dem Weg (Enokida Boekido)

Auf Nippon Connection 2018 haben wir ENOKIDA TRADING POST gesehen, angekündigt als die japanische Sommerkomödie des Jahres. Hendrik und Thomas hatten aber ihre Schwierigkeiten mit Weiterlesen …